Quartalsbrief April 2024

Liebe Eltern

Mit den Frühlingsferien hat der Frühling tatsächlich Einzug gehalten. Ich hoffe, Sie und Ihre Kinder konnten die warmen und auch die kühleren Tage geniessen. Manchmal hatte man ja das Gefühl, den Blättern und Blüten beim Wachsen zusehen zu können! Wir freuen uns sehr darauf, mit Ihren Kindern dem Sommer entgegenzugehen.

Wie Sie bereits vor den Ferien erfahren haben, sind für das neue Schuljahr alle Stellen wieder besetzt. Sie finden hier nochmals die Auflistung des neuen Teams:

Kindergarten: Susanne Mötteli
1.–3. Klasse: Andrea Lötscher
4.–6. Klasse: Klaus Junkert
Englisch und Französisch: Anja Metzler
TTG: Fränzi Krähenbühl
SHP: Sarina Specker
Logopädie: Maxi König-Scherr
DaZ: Esther Grob
Unterrichtsassistenz: Renata Scheibler und Sara Biller

Andrea Lötscher, die neue Lehrerin der 1.–3. Klasse wird am 26. Juni am Morgen nach der Pause ihre neue Klasse bereits im Klassenzimmer von Marion Strebel und Nicole Steinmann kennenlernen – und die Kinder können Frau Lötscher kennenlernen. (Im Kindergarten findet gleichzeitig die Bsüechlistunde statt und die Kinder der jetzigen 3.–5. Klasse werden Herrn Junkert besuchen. Die Kinder der 6. Klasse sind in dieser Zeit bei Frau Meister.)
Auch Sie als Eltern haben die Möglichkeit, am 26. Juni Andrea Lötscher kennenzulernen: In der letzten Lektion von 11.00 – 11.45 Uhr sind Sie als Eltern der Kinder der zukünftigen 1.–3. Klasse ins Schulzimmer eingeladen.

Anja Metzler, die neue Englischlehrerin, wird sich am 26. Juni kurz in den Klassen vorstellen, damit die Kinder wissen, wer im nächsten Schuljahr das Fach Englisch übernimmt.

Sowohl Andrea Lötscher als auch Anja Metzler werden am Schulschluss mit dabei sein, so dass alle Eltern die neuen Lehrerinnen begrüssen können.

Andrea Lötscher               Anja Metzler

Wir freuen uns auch sehr auf den neuen Schulpräsidenten, der im August offiziell sein Amt von Diana Sterkman übernimmt. Wir heissen Michel Pola herzlich willkommen!

Die neuen Lehrerinnen und der neue Schulpräsident werden frischen Wind in die Schule Nussbaumen mitbringen. Wir freuen uns auf die Arbeit in der neuen Konstellation.

Von Cornelia Gallmann werden wir uns bereits im Mai verabschieden müssen. Sie wird sich anfangs Mai einer Operation unterziehen müssen und wird deshalb ab dem Ende der Pfingstferien nicht mehr bei uns unterrichten können. Wir sind momentan auf der Suche nach Ersatz für die sieben Wochen zwischen Pfingstferien und Sommerferien. Gerne werde ich Ihnen melden, wer die Englischlektionen übernimmt, sobald ich jemanden gefunden habe. Cornelia Gallmann wünsche ich von Herzen alles Gute für die Operation und die anschliessende Genesungszeit.

Lerngespräche

Der Kanton hat beschlossen, im nächsten Schuljahr Lerngespräche flächendeckend in allen Schulen im Kanton einzuführen. Sie müssen allerdings kostenneutral umgesetzt werden. Das bedeutet für uns, dass die Lerngespräche nicht mehr wie bis anhin im Stundenplan integriert stattfinden können. Neu werden wir jeweils am Mittwochmorgen auf 7.30 Uhr einzelne Kinder zu Lerngesprächen aufbieten. Betroffen davon sind die 1.–6. Klasse. Im Kindergarten wird Susanne Mötteli die Lerngespräche weiter integriert in den Unterricht führen.
Mit der Lerngespräch-Lektion wird den Kindern eine Lektion Unterricht gestrichen. Für die Lehrpersonen bleibt die Anzahl Lektionen gleich hoch.
Das bedeutet für die Stundenpläne: Die 1. Klasse hat nach wie vor jeweils am Montag-, Mittwoch- und Donnerstagnachmittag frei. Neu gilt dies auch für die 2. Klasse: Sie hat ebenfalls zusätzlich zum Mittwoch- und Donnerstagnachmittag auch am Montagnachmittag frei. Die 3. Klasse hat neu nur noch an zwei Morgen auf 7.30 Uhr Schule.
Die Mittwochmorgenlektion mit Beginn um 7.30 Uhr muss bei allen Kindern offenbleiben, damit wir die Kinder zu den Lerngesprächen aufbieten können. Sie werden jeweils von der Klassenlehrperson erfahren, wann Ihr Kind zum Lerngespräch kommt. Da wir beim Aufbieten möglichst flexibel bleiben möchten, müssen Sie damit rechnen, dass Sie jeweils erst in der Vorwoche erfahren, ob Ihr Kind aufgeboten wird.

Wechsel Schularzt

Da wir nicht sicher sind, wie lange Dr. Schembra die Arbeit als Schularzt noch übernehmen kann, haben wir beschlossen, den Schularzt zu wechseln. Ab dem nächsten Schuljahr wird die Praxis „Ärzte am Rhein“ mit Herrn Dr. Lang für uns als Schularzt tätig sein. Eine entsprechende Vereinbarung wurde bereits unterzeichnet.

Projekttage

Gleich in der ersten Woche nach den Frühlingsferien findet der nächste Projekttag statt – am Dienstag, 16. April. Dieses Mal sind die Kindergartenkinder, die 1./2. Klasse und die Mädchen der 3. Klasse im Forst und die Buben der 3. Klasse sowie die Kinder der 4./5. und 6. Klasse sind im Naturschutzgebiet mit der Stiftung Seebachtal unterwegs. Einen entsprechenden Elternbrief haben Sie bereits erhalten.

Der vierte Projekttag findet dann in der zweiten Woche nach den Pfingstferien statt und führt nochmals in einen der beiden Gemüsebetriebe (Ammann oder Rathgeb).

Wir freuen uns auf spannende Tage mit Ihren Kindern.

Lesenacht

Das Ideenbüro hat in mehreren Sitzungen eine Lesenacht vorbereitet, die wir am Freitag, 19. April durchführen werden. An der Lesenacht können nur die Kinder teilnehmen. Genaueres haben Sie bereits in einem entsprechenden Elternbrief erfahren.

Besuchstage

Die Besuchstage finden am Montag, 22. April und am Dienstag, 23. April statt. Wir freuen uns darauf, Sie begrüssen zu dürfen! Das Elternforum wird für die Kaffeestube backen – vielen herzlichen Dank! In der Kaffeestube können Sie gerne verweilen und miteinander schwatzen, während der Lektionen bitten wir Sie, dem Unterricht zu folgen. Es freut uns sehr, wenn Sie sich an diesen beiden Tagen Einblick in die Schule verschaffen. Sie werden auch wieder eine TTG-Ausstellung erleben dürfen.

Die Besuchstage finden nur in der 1.–6. Klasse statt – ohne Kindergarten. Die Eltern sind während des Schuljahres gern gesehene Gäste im Kindergarten.

Papiersammlung

Am Dienstag, 7. Mai sammeln wir wieder Papier. Der Erlös aus der Sammlung kommt auch dem Skilager zugute. Wir freuen uns über jedes Bündel Papier, das Sie für uns vor die Türe stellen. Bitte achten Sie darauf, dass das Papier ab 8.00 Uhr morgens bereitsteht. Ganz herzlichen Dank!

Schwimmunterricht

In diesem Schuljahr starten die Kinder der 4. bis 6. Klasse am Montagnachmittag, 10. Juni mit dem Schwimmunterricht. Gleich am Montag nach den Sommerferien geht der Schwimmunterricht weiter. Das letzte Datum wird der 2. September sein.

Sporttag

Am Dienstag, 4. Juni findet der Sporttag der Primarschule Nussbaumen statt. Wir spannen dazu nicht mit Hüttwilen zusammen, sondern führen der Sporttag an unserer eigenen Schule durch. So kann auch der Kindergarten mit dabei sein. Verschiebedatum ist der 11. Juni. Wir freuen uns auf diesen besonderen Tag!

Besuchsmorgen Sekundarschule

Am Mittwoch, 5. Juni besuchen die Kinder der 6. Klasse die Oberstufe in Hüttwilen.

Besuchsmorgen Kindergarten, Besuchsmorgen neue Klassen

Am Mittwoch, 26. Juni findet der Besuchsmorgen im Kindergarten und in der 1. Klasse statt. Alle Kinder werden an diesem Morgen ihre zukünftige Klasse besuchen und auch bereits die neuen Lehrerinnen kennenlernen.

Fotograf

Am Mittwoch, 29. Mai kommt der Fotograf und es gibt neue Klassenfotos!

Schulschluss

Am Mittwoch, 3. Juli feiern wir mit Ihnen den Schulschluss. Das Programm steht noch nicht. Was wir schon wissen: Der Schulschluss endet in diesem Schuljahr ausnahmsweise schon um 19.15 Uhr. Das Team und die Behörde werden danach im Gewächshaus gemeinsam essen und Abschied feiern von Brigitte Meister, Marion Strebel, Nicole Steinmann, Cornelia Gallmann und Diana Sterkman.
Wir werden uns auch für Sie gerne ein besonderes Programm ausdenken. Eine Einladung folgt vor dem Anlass per Brief.

Manchmal sollte man sich lieber Tee als Sorgen machen.

Diesen Spruch habe ich an einem Teebeutel gefunden – und manchmal gelingt es sogar. Es ist mir sehr bewusst, dass es – gerade wenn man Kinder hat – immer wieder Zeiten gibt, in denen man sich Sorgen macht und sich Sorgen machen muss. In vielen Fällen aber tut Humor gut und vielleicht hilft er dabei, sich gelegentlich tatsächlich einen Tee zu machen und beim Tee trinken Lösungen zu finden. Ich wünsche Ihnen jedenfalls möglichst viel Leichtigkeit, viele sonnige, warme Tage, Zeit der Ausgelassenheit, des Spielens, der Lebensfreude und des Staunens, gerade auch im Moment über den Frühling in all seinen Formen, Farben und Tönen.

Mit herzlichen Grüssen

Monika Binotto